Simplicity

Wenn ich gefragt werde, warum es mich so nach Marokko zieht, ist meine Antwort immer: Die Einfachheit….die ‚simplicity‘. So saß ich am heiligen Abend bei einer Harira, einer marokkanischen Gemüsesuppe in einer Gasse in der Medina, der Altstadt von Marrakech. Eine Frau sitzt hier täglich mit ihrer kleinen Tochter und verkauft ihre selbstgemachte Harira. Den Suppentopf auf dem Boden auf einer Gasplatte, ein paar Schüsseln und ein paar Löffel… 3 Dirham kostet eine Suppe, das sind etwa 25 Cent. Das Geschäft läuft… so wie ich es beobachte…

Als ich da saß, wurde mir bewusst, dass ich sehr wohl ein ganz anderes Leben führen könnte. Ich könnte am heiligen Abend bei einem Galadinner sitzen, bei Kaminfeuer und Kerzenschein. Ich könnte Geschenke empfangen und guten Wein trinken. Warum suche ich diese Einfachheit so sehr… fragte ich mich in diesem Moment in der Medina nebst dieser Suppenfrau mit ihrer Tochter.

Die Antwort kam am nächsten Morgen…

Es sind die Werte die hier gelebt werden…. Das Gemeinschaftsgefühl, die Freundlichkeit der Menschen untereinander, die einfachen jedoch sehr tiefgründigen Gespräche sowie die Demut und Achtung vor etwas Höherem.

Noch nie habe ich mich mehr zugehörig gefühlt, als wenn ich hier in der Medina unter den Menschen bin. Hier fühle ich mich als nichts Besonderes, sondern einfach nur als ein Teil des großen Ganzen. So hat auch hier jeder seine Aufgabe und seinen Beitrag zur Gemeinschaft… sei es die Frau, die ihre Harira verkauft oder der Schneider, dem ich gestern eine Hand- und eine Geldtasche zur Reparatur gebracht habe. Jeder wirkt in seinem Sein und Tun und dient dabei dem anderen.

So sehe ich auch mein Leben als ein Wirken und Dienen mit dem was ich bin und mache. Dem großen Ganzen höchstmöglich beizutragen indem wir unseren wahrsten Kern leben und uns daraus zu entfalten, ist nach meiner Wahrnehmung der Sinn unseres Lebens hier auf der Erde.

So liegt wahrlich sehr viel Reichtum in dieser Einfachheit….und ich stelle fest, wie ruhig es in mir geworden ist. Ich habe Ruhe gefunden…. In mir. In diesem Land… an diesem Ort in all seiner Einfachheit, wenn auch Intensität.

Ich suche nicht mehr. Ich bin einfach. Ich habe mich in mich hinein entspannt. Wissend, dass immer alles richtig ist, wie es ist. Vertrauend, dass ich geführt bin…. Und schließlich ist da sehr viel Freude in mir… auf das was kommen mag…. auf neue Ideen und neues Erschaffen… auf neue Menschen und Kreationen…

So heiße ich willkommen was zu mir kommen will….Marhaba…

Marhaba heißt ‚willkommen‘ auf Arabisch… und man hört es hier den ganzen Tag… Marhaba ist für mich mittlerweile zu einer inneren Haltung geworden… ‚Will-kommen‘ zu heißen was ‚kommen will‘ bedeutet nämlich auch: sich dem Leben und sich selbst hinzugeben… In diesem Sinne… würde ich mich sehr freuen, einige von euch im nächsten Jahr in Marokko willkommen zu heißen! Marhaba!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s