Soul.Retreat Marrakech: verrückt, magisch, majestätisch

Stille. Tiefgang. Wahrheit. Auszeit. Rückzug und Entspannung waren Sinn, Zweck und Ziel unseres Soul.Retreats. So kamen fünf sehr unterschiedliche Frauen zu mir nach Marrakesch auf ‚Rückzug‘. Die Absicht war, sich aus dem Alltag rück zu ziehen, in eine tiefe Verbindung mit sich selbst zu kommen um die eigene Wahrheit wieder zu spüren und Antworten auf die individuellen Fragen an das Leben zu erhalten.

Marrakesch bietet ein Feld des tiefen Transformierens an, wenn man sich dafür öffnet und bereit ist, sich dem hinzugeben. Mir war deshalb bewusst, dass alles anders kommen würde als geplant… und es ein, zwei Tage dauern würde, um uns innerhalb unserer Gruppe sowie auf ein dynamisches, starkes Marrakesch einzuschwingen. Nach ein paar Gruppenclearings und der Bereitschaft eines tiefen Einlassens meiner Retreatteilnehmerinnen, fing die Transformation an….

Mitten in der Agafaywüste kamen wir also in eine tiefe Stille und Rückverbindung mit uns selbst…. Wir haben Themen geklärt, gelöscht und uns gegenseitig in tiefem Vertrauen für unsere Herzensthemen geöffnet. Schließlich begegneten wir uns in tiefer Stille und tiefem Verstehen und Annehmen der Anderen. Im Schweigen ist gefühlt am meisten passiert…. So haben wir erkannt, dass Worte überflüssig werden, wenn wir uns in der Tiefe auf uns selbst einlassen und schließlich auch auf unser Gegenüber.

Dieser Tag in der Wüste hat wahrlich Tore und Möglichkeiten für unsere Gruppe und jede einzelne geöffnet…. So wollte am Abend keiner schlafen gehen und wir haben noch bis tief in die Nacht Aufstellungen gemacht, sowie uns einer Stille Meditation hingegeben und geklärt und gelöscht was jeweils an die Oberfläche kam…

So verlief dann auch die restliche Woche… Unsere Ausflüge in und um Marrakesch haben uns geöffnet für die Möglichkeit einer tiefen Transformation und uns erlaubt uns hinzugeben… dem was da gerade mit uns allen passierte. Sobald es dann Abend wurde… fanden wir uns wieder im Salon unseres Retreathauses zusammen… um die unbändige Kraft unseres Frauenkreises voll auszuschöpfen…. Wir sind tiefe Gefühle durchgegangen und haben uns unseren Wahrheiten gestellt….

Aber vor allem…. haben wir gelacht bis zum Umfallen… und das jeden Abend und oft bis tief in die Nacht hinein. Mit jedem Tag sind wir leichter geworden…. Jeden Tag sind wir mehr aus dem Verstand rausgegangen… um direkt in unseren Körpern zu landen und in der Verbindung mit uns selbst….

Denn in diesem Erleben von purem Sein… gibt es keine Fragen mehr… alle Limitierungen des Verstandes heben sich auf… alle Analyse macht plötzlich keinen Sinn mehr…

So fanden wir nicht die Antworten nach denen wir anfangs suchten… sondern waren schließlich ohne den Fragen. Wir fanden uns in einem Erleben von purer Freude und Leichtigkeit wieder… Denn in der Verbindung mit uns selbst, blieb schließlich nur die Freude übrig… es war und ist unser natürlicher Seinszustand.

Die Soul.Retreatwoche, die verrückter nicht hätte sein können, endete schließlich mit einem Gemeinschaftstattoo… Wir organisierten einen Tätowierer, der bereit war, direkt in unser Retreathaus zu kommen… Die Damen wollten sich ‚Die Königin‘ in arabischer Schrift verewigen.

Die Königin als Sinnbild für würdevoll gelebte Weiblichkeit war schließlich das gemeinsame Thema unserer Gruppe… und wird die Damen nun an ihre Würde, ihren Wert und ihre Einzigartigkeit als die Frauen die sie wahrhaft sind, erinnern. Beim Abschied waren wir uns sicher: es wird eine Fortsetzung dieses Retreats geben…. Ein Retreat 2.0 sozusagen.

Ich freue mich sehr darauf… und fühle mich sehr verbunden mit diesen Frauen und auch mit allen anderen…. Wir alle sind Königinnen auf unsere eigene Weise. Nehmen wir uns an als das was wir wahrhaft sind…. kraftvoll und wissend.

Ich fühle mich tiefenentspannt seit unsere Retreatwoche… und sehr, sehr dankbar für die fünf tollen Frauen, die sich so auf Marrakesch und aufeinander eingelassen haben und die mich so viel lernen haben lassen… über mich selbst sowie über die unbändige, heilende Kraft einer Frauengemeinschaft.

Denn das ist wahrhaft mit uns allen passiert… Heilung und Befreiung auf einer tieferen Ebene… und das nicht durch psychologisieren und analysieren…. sondern durch eine tiefe Rückverbindung mit uns selbst.  Hier fanden wir Freude ohne äußeren Anlass, pure Leichtigkeit und eine tiefe Geborgenheit in uns und mit uns.

Wir haben uns geöffnet für eine authentische Weiblichkeit, denn nur damit können wir Frauen der Welt höchstmöglich beitragen… indem wir sind was wir sind, und uns nicht länger leugnen in unserem Wirken und Wissen darüber.

Wir haben es außerdem gewählt, uns zu befreien von den viel zu engen Konzepten des Verstandes und uns stattdessen geöffnet für eine tiefere Ebene des Daseins.

Al Hamdulillah.

D248E1BE-742E-4245-AF21-39DCD0A54F1A

 

 

 

2 Antworten auf „Soul.Retreat Marrakech: verrückt, magisch, majestätisch“

  1. „So fanden wir nicht die Antworten nach denen wir anfangs suchten… sondern waren schließlich ohne den Fragen. “

    Welch ein wundervoller, tiefgründiger Satz…! Deine Beschreibung klingt magisch und berührt mich sehr.

    Danke fürs Teilhaben lassen. ❤️🙏🏻❤️

    Herzlichst
    Evelyn

Kommentar verfassen